26 Oktober, 2011

Brunch-mitbringsel

Meine Schwester hat mich zum Herbstbrunch eingeladen. Dieses Großereignis findet nur einmal im Jahr statt und es gehört zum guten Ton, etwas mitzubringen. Ich habe mich diesmal für Müslimuffins entschieden und schon mal einen Testlauf gebacken. Sie sind vegan, und je nachdem, wie man mit dem Zucker umgeht, auch figurfreundlich.
Das Rezept erfordert eventuell ein bisschen Gefühl ;-)

Saftige Müslimuffins
Den Boden einer Teigschüssel gründlich mit Müsli bedecken. (Mit "Müsli" meine ich Echtes, mit Nüssen, Trockenfrüchten, Sämereien und Haferflocken, nicht die Zuckerdinger.)
Das Müsli mit so viel Sojamilch einweichen, so dass nach 10min kaum noch Milch übrig ist.
Zimt und ein paar Löffel Apfelmus zugeben, ausserdem 1-2 Löffel Kokosmilch oder Öl, Zucker oder flüssigen Süßstoff nach Geschmack.
Wenn ihr Schokostreusel mögt ist nun ein guter Zeitpunkt sie großzügig in die Schüssel zu kippen. Alles gründlich vermengen und mit Weissmehl (klebt besser als Vollkorn) eindicken, bis der Teig etwa die Konsistenz von Apfelmus hat. Wenn er zu dick wird nochmal Sojamilch zugeben.
Am Ende Backpulver darüber sieben, schnell nochmal gründlich durchrühren und den Teig in Muffinförmchen füllen.

Backen je nach Ofen ~20min, 200°C


Absolut ohne schlechtes Gewissen geniessen *g*

Kommentare:

  1. Ich bekomme immer Hunger bei dir...
    Hört sich sehr lecker an

    AntwortenLöschen
  2. Mhh, so ohne schlechtes Gewissen dann doch nicht, hat doch alles ordentlich Kalorien. Trotzdem im Vegleich zu anderenNaschereien wohl noch im grünen Bereich ;-)
    das Rezept erinnert mich an das andere von Dir, die Hafermakronen, die ich dann auch nachgebacken habe und die mich süchtig gemacht haben. So gut sind die.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, es ist ziemlich ähnlich wie die Hafermakronen, die sind nämlich bei uns auch unerhört beliebt.

    Im Gegensatz zu "original" Muffins ist das Rezept aber eben wirklich im grünen Bereich und ergibt bei mir sechs große Muffins. Wenn man also nicht alle auf einmal isst (und dafür sättigen sie viel zu sehr) ist es ein normaler Snack.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :-)