19 Dezember, 2009

19. Rezept für Weihnachtsgebäck


1 Tasse Wasser
1 Tasse Zucker
4 große Eier
2 Tassen getrocknete Früchte
1 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Salz
1 Tasse braunen Zucker
Saft von einer Zitrone
Nüsse
1 Flasche schottischen Whisky

Öffnen Sie die Flasche Whisky und probieren Sie ihn auf seine Qualität.

Nehmen Sie eine große Schüssel. Versuchen Sie den Whisky erneut. Um sicher zu sein, daß es sich um die beste Qualität handelt, füllen Sie eine Tasse randvoll und trinken Sie sie aus. Werfen Sie den elektrischen Mixer an und schlagen Sie eine Tasse voll Butter in der Schüssel schaumig. Fügen Sie einen Teelöffel Zucker hinzu und schlagen Sie weiter.

Stellen Sie sicher, daß der Whisky noch immer OK ist: Versuchen Sie eine weitere Tasse. Schalten Sie den Mixer aus. Werfen Sie zwei Eier in die Schüssel und schmeißen Sie die Tassen mit den getrockneten Früchten hinterher. Mixen Sie den Schalter wieder an. Falls die gefrüchteten Trockne zu klebrig werden, lösen Sie sie mit einem Schraumzieher.

Schmecken Sie das Backpulver ab und prüfen Sie den Whisky auf seine Färbung zu checken. Als nächstes sieben Sie zwei Tassen Salz oder etwas ähnliches. Was soll's? Prüfen Sie den Whisky! Nun hacken Sie den Zitronensaft klein und pressen Sie die Nüsse aus. Fügen Sie einen großen Löffen Rizinusöl hinzu und rühren mit dem Zeigefinger kräftig durch.

Löffel! Vom Zucker oder so. Irgendeinen werden Sie doch in Ihrer Küche finden, verdammt nochmal!

Fetten Sie den Ofen ein. Drehen Sie die Kuchenform auf 350 Grad. Vergessen Sie nicht den Schalter abzumixen. Schmeißen Sie die Schüssel aus dem Fenster. Trinken Sie den Rest Whisky und gehen Sie zu Bett.

Fröhliche Weihnachten.

Kommentare:

  1. hmmm das hört sich lecker an, werde es mal ausprobieren. =)

    AntwortenLöschen
  2. Interessantes Rezept :-D
    Deine Pralinen im letzten Beitrag sehen äußerst verführerisch aus - was ihr euch grad alle für Arbeit macht!
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht dir
    Alruna

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem schottischen Whisky kann ich ab Mittwoche in Schottland ausprobieren, denn ich bin über Weihnachten dort :-)
    LG
    Elsbeth

    AntwortenLöschen
  4. @ Fairy:

    Na dann guten Prost ;-)

    @ Alruna:

    Fand ich auch *g*

    Danke fürs Kompliment, aber das ist für mich keine Arbeit sondern das pure Vergnügen. Ich mache die Pralinen abends beim Fernsehn, zur Entspannung. Der Kakaoduft ist einfach himmlisch und mit meiner Chocolatiere kann ich sowieso von der Couch aus werkeln ;-)

    @ Elsbeth:

    Hui, Schottland! Ich hoffe du bringst viele Fotos mit, die gegend ist einfach herrlich :-)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :-)