27 Januar, 2011

Kokos-Haarkur

Durch das regelmässige Blondieren waren meine Haare in letzter Zeit ziemlich "gestresst" wie das die Beauty-Industrie wohl nennt. Schlicht und ergreifend sahen sie etwas mitgenommen aus, verloren an Glanz und fassten sich auch nicht mehr so toll an wie ich das eigentlich gern hätte. Strohig halt.

Das Internet und Lektüre in indischen Romanen führten zu der Erkenntnis, dass Kokosöl eine wunderbare Haarpflege sein soll. Der Test beweist, es stimmt!
Kokosöl in die Haare schmieren, sich ja nicht aus der Wohnung wagen, weil es ziemlich furchtbar aussieht und am Ende mit ordentlich Shampoo und warmem Wasser ausspülen. Am ersten Tag waren meine Haare glänzend, seidig, lockig und total unbezähmbar(!). Am zweiten Tag waren sie nur noch seidig mit einem gesunden Glanz.

Das schöne Gefühl hat inzwischen mehrere Haarwäschen überdauert und ich bin wirklich zufrieden. Trotzdem lasse ich mir nächste Woche die Haare schneiden, denn ich will wieder ohne Haargummi auskommen. Danach sind dann auch die Spitzen wieder gesund ;-)

Kommentare:

  1. ja, das klingt gut, das mit dem Kokosöl wusste ich nicht. Das muss ich auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :-)